Zwei deutsche Vertreter waren zuletzt zu einem hochkarätigen medizinischen Ausbildungslehrgang ins georgische Tiflis eingeladen.

Unter der Anleitung der Chef-Mediziner der englischen Premiership-Clubs Saracens und Exeter konnten Theo Calow und Guga Imnadze ebenso wie mehrere Ärzte und Physiotherapeuten der Nationalmannschaften aus Russland und Georgien die ersten, vorbereitenden Schritte in Richtung World Rugby Medical Educator machen.