Das WM-Qualifikationsspiel gegen Portugal am Samstag, den 16. Juni 2018, wird im Heidelberger Fritz-Grunebaum-Sportpark ausgetragen. Der Deutsche Rugby-Verband entschied vor allem auf der Kurzfristigkeit der Ansetzung durch World Rugby. Ankick für die Partie wird um 15 Uhr sein. (Foto: Jürgen Keßler)

„Wir werden für die Organisation eng mit Vereinen vor Ort zusammenarbeiten. Die kennen die Strukturen, die kennen die Abläufe. Das wird in dieser außergewöhnlichen Situation eine große Hilfe sein“, erklärt Pia Fischer von der Deutschen Rugby Marketing GmbH. Wegen des knappen Vorbereitungszeitraums werde es zudem kaum zu schaffen sein, das Spiel unter den gleichen Rahmenbedingungen auszutragen, wie es der Standard für die letzten Partien war. „Wir werden aber versuchen, der Wichtigkeit dieses Spiels bestmöglich Rechnung zu tragen und den beiden Mannschaften sowie den Fans einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen.“

Aufgrund der Kurzfristigkeit wird es diesmal keinen Kartenvorverkauf über das Internet geben. Tickets für die Partie am 16. Juni gegen Portugal werden ausschließlich an den Tageskassen erhältlich sein.

In direkter Nachbarschaft, auf dem Gelände des Heidelberger RK, wird zeitgleich die Deutsche Meisterschaft der U14 ausgetragen. Eine gute Gelegenheit, sich Deutschlands besten Rugby-Nachwuchs anzuschauen und danach die „Großen“ im Kampf um die WM-Qualifikation zu sehen.