Die weibliche U18 des Deutschen Rugby-Verbandes hat beim Osterturnier im belgischen Gent das Jahr sportlich eingeläutet. Unter der Leitung des neuen DRV-Nationaltrainers Melvine Smith spielte die Mannschaft dabei äußerst erfolgreich: Ungeschlagen holte sich die DRV-Auswahl den Turniersieg.

Unerwartet begann das Turnier mit einem 54:0-Kantersieg für den deutschen 7er-Nachwuchs gegen die Olney Greys aus England. Und auch die zweite Partie gestalteten die DRV-Mädels mit einem 26:0-Erfolg gegen niederländische Auswahl der Dukkies für sich, gegen die sie in früheren gemeinsamen Lehrgängen bisher nur Niederlagen einstecken mussten. Als krönender Abschluss des ersten Turniertages bezwang die U18-Mannschaft den englischen, mit mehreren Nationalspielerinnen ausgestatteten Turnierfavoriten, EC Swans RFC mit 29:7.

Die beiden letzten Gruppenspiele am zweiten Turniertag gewann die DRV U18 dann gegen die Olney Pinks (ENG) mit 39:0 und gegen die Italienerinnen von Cogoleto Rugby mit 33:5. Als unangefochtene Gruppensiegerinnen  traf die deutsche Mannschaft im Halbfinale dann erneut auf die Italienerinnen. Auch dieses Spiel gewannen die deutschen Mädels mit 41:0 und zogen somit in das Finale ein. Im Endspiel traf das Team von Melvine Smith wieder auf die Engländerinnen des Swans RFC. Nach einem hart umkämpften und spannenden Spiel beendete das deutsche U18-Team mit einem deutlichen 22:0 Sieg den ersten Einsatz des Jahres als Turniersiegerinnen.

Das erfreulich gute Abschneiden des erstmals in dieser Zusammensetzung spielenden Teams bei dem im Vorfeld als Härtetest deklarierten Osterturniers lässt für die Zukunft hoffen. Ohne vorherige gemeinsame Trainingseinheiten bildete DRV-Nationaltrainer Melvine Smith eine Mannschaft, in der jede Spielerin aufgrund der harmonischen Gesamtstimmung und der Kommunikation das Beste aus sich herausholte, sodass auch bedauerliche Ausfälle aufgrund von Verletzungen ohne Leistungsabfall ausgeglichen werden konnten. Insofern kann dieser Test als Basis für eine weitere Aufbauarbeit als gelungen angesehen werden.

Kader DRV U18:

Carola Armbruster, Laura Waldmann (beide Heidelberger RK)

Nora Baltruweit (RC Aachen)

Julia Braun (RK 03 Berlin)

Katrin Bringmann (ASV Köln)

Johanna Hacker (RG Heidelberg)

Josephine Pora, Freya Sibbertsen, Leonie-Francesca Zolker (alle FC St.Pauli)

Lea-Sophie Predikant, Maxime Rath, Anne-Liese Schömer (alle SC Neuenheim)