Die U18-Nationalmannschaft startet am 24. März um 14 Uhr in die Europameisterschaft 2018. In der polnischen Stadt Jarocin trifft die deutsche Auswahl im ersten Spiel auf die Schweiz. Das Trainerteam um Jan Ceselka und Christian Lill haben ihr Team umfangreich auf den Saisonhöhepunkt vorbereitet. Das Ziel ist klar: Aufstieg in die höchte U18-Spielklasse.

Die EM-Vorbereitungen begannen mit einem größeren Lehrgang im September 2017 bei dem viele Spieler gesichtet wurden. Mit Testspielen gegen Südafrika und Tschechien konnten die Jungs unter Wettkampfbedingungen beobachtet werden. Die Finale einwöchige Vorbereitung fand in Berlin statt. Dabei stand die Verteidigungsarbeit und das Gassespiel im Fokus. DRJ-Nationaltrainer Jan Ceselka zieht ein positives Fazit.  „Die Woche ist ordentlich verlaufen. Wir konnten gute Fortschritte erzielen und die Mannschaft ist in diesem Zeitraum gut zusammengewachsen.“ Mit Blick auf ihr Team gehen die DRJ-Nationaltrainer optimistisch in das Turnier. „Das Team ist sehr ausgeglichen. Auf einigen Positionen wird noch um die Plätze gekämpft“.

Die Schweiz, als erster Gegner, ist für das deutsche U18-Team noch ein relativ unbekannter Gegner. Aufgrund der vergangenen Begegnungen beider Teams in U20-Wettkämpfen werden die DRJ-Trainer trotzdem Vorsicht walten lassen. „Wir nehmen die Schweizer ernst und wissen um das mögliche Potenzial das sie mitbringen können,“ so Ceselka. Das die Partie spannend werden wird, könnte der Blick in den schweizerischen Kader verraten. Das deutsche Team kann gegnerische Spieler aus dem Ausland, auch aus guten französischen Vereinen, erwarten.

Für die DRJ-Auswahl steht der Fokus ganz klar auf Sieg und dem Ziel Aufstieg in die höchste U18-Spielklasse. Dafür muss das deutsche Teams alle Spiele gewinnen. Die Hoffnungen sind groß und das Trainerteam blickt optimistisch ins Turnier. „Die Stimmung ist sehr positiv. Wir konnten uns in einigen Punkten verbessern. Ich glaube auch, dass wir innerhalb des Turniers wachsen und uns verbessern werden,“ sagte Nationaltrainer Jan Ceselka abschließend. Alle Spiele der U18-Europameisterschaft können auf rugbyeurope.tv live verfolgt werden.