Vom 25. bis zum 27. Januar 2019 kamen die U16- und U18-Nationalmannschaft der Deutschen Rugby-Jugend zum 1. DSJ Lehrgang im neuen Jahr zusammen.

Tatkräftige Unterstützung erfuhr dabei der Stab um die Coaches Jan Ceselka (U18), Christian Lill (U18), Melvine Smith (U18), Maxi Bonanno (U16) und Matias Aristarain (U16) sowie der Teammanager Lis Berry (U18) und Andi Eckert (U16), durch die Physios Sandra Hustedt (U18) und Steffen Schwarz (U16).

Der Lehrgang stand im Lichte der intensiven Vorbereitungen auf die kommenden EM-Spiele des U18-Teams und das Spiel der U16-Nationalmannschaft gegen die polnische Auswahl, im Zuge des Deutsch-Polnischen Jugendwerks.

Für beide Mannschaften stand außerdem ein DSJ-Vortrag zum Thema „Schule und Sport“ auf dem Programm, das den Nationalspielern durch zahlreiche Erfahrungsberichte aus den eigenen Reihen sowie von Mitgliedern des Betreuerstabs, besondere Einblicke gewährte. So konnten die Junioren in Erfahrung bringen, in welchem Verhältnis Schule und Sport in Südafrika, Frankreich, England, Neuseeland und der ehemaligen DDR stehen bzw. standen und gemeinsam Lösungsansätze erarbeiteten, wie ein häufig entstehendes Spannungsverhältnis der beiden Bereiche positiv aufgelöst werden kann.

Am Samstagabend stand dann noch für Benedikt Spiess (U18) und Hannes Adler (U16) eine Instagram-Livesession auf der Seite der Deutschen Rugby-Jugend auf dem Plan. Dort beantworteten beide Spieler zahlreiche Fragen, die im Voraus über die Social-Media-Kanäle der DRJ eingesendet worden sind.

Wie gewohnt steht auch diesmal wieder ein Fotoalbum des Lehrgangs auf der Facebookseite der Deutschen Rugby-Jugend zur Verfügung. Bewegte Bilder sind auf der DRJ-Instagramseite zu finden.