Gute Fitness, Spielverständnis und Erfahrung, keine Verletzungen, regelmäßige Teilnahme am Vereinstraining, Spieler im Kader des heimischen Landesverbandes, wenn dieser ein entsprechendes Auswahlteam stellt, sowie ein gutes Persönlichkeits- und Sozialprofil  und Jahrgang 2000/01 – das sind die Voraussetzungen für die deutschen Nachwuchsspieler, um am Sichtungslehrgang der DRV U16 teilzunehmen.

Dieser steigt vom 17. (17.30 Uhr) bis 19. Juli 2015 (14 Uhr) beim SC Frankfurt 1880 (Feldgerichtstraße 29) und wird von den beiden DRV-Nationaltrainern Tim Wimberg und Stefan Diedrichs geleitet.

Jeder teilnehmende Spieler muss folgende Dinge mitbringen:

  • Sportsachen für Drinnen und Draußen
  • Laufschuhe
  • Rugbyschuhe
  • Mundschutz
  • Trinkflasche
  • eigenes Zelt
  • Isomatte
  • Schlafsack
  • Schreibmaterial für die theoretische Ausbildung
  • USB Stick (8 GB) für Material
  • Krankenkassenkarte

Der Eigenanteil an den Teilnahmekosten je angemeldeter Spieler und Betreuer für Verpflegung und Unterkunft in einer Turnhalle beträgt 30 Euro. Die Bezahlung erfolgt vor Ort gegen eine Quittung in bar.

Die Anreise nach Frankfurt erfolgt in Eigenorganisation der Vereine und Landesverbände.

Meldeschluss für die Teilnahme an dem U16-Sichtungslehrgang ist der 15. Juni 2015.

Meldungen erfolgen über die Landesverbände (nicht über die Vereine!) per E-Mail an U16-Teammanager Robby Lehman unter roberman@gmx.de oder per Telefon unter 01791482985.

Jeder Landesverband muss einen Betreuer für seine Spieler entsenden, dem sowohl die nächtliche Betreuung seiner Spieler obliegt als auch die Hilfe bei den Leistungstest und, falls nötig, für Fahrten ins Krankenhaus bei Verletzungen verantwortlich ist. Jedem Landesverband ist es zudem möglich, Trainer zu dieser Maßnahme zu entsenden, die aktiv im Lehrgang mit eingebaut werden. Trainer und Betreuer können ein und dieselbe Person sein.