Der Kader der deutschen 7er-Rugbynationalmannschaft für die Dubai 7s (4. – 6. Dezember) steht. Nun hat der Veranstalter auch die Gruppen ausgelost. Demzufolge trifft die DRV VII von Nationaltrainer Rainer Kumm in Gruppe B auf Midi Olympigue Froggies aus Frankreich, auf die Suzuki Wailers sowie auf Tribe 7s. Eine Gruppe, die der DRV-Mannschaft bereits in der Vorrunde des Einladungsturniers einiges abverlangen wird.

Midi Olympique Froggies sind eine der stärksten Einladungsmannschaften Frankreichs. Die Suzuki Wailers aus England sind gute alte Bekannte der deutschen Mannschaft, denn beide Teams trafen bereits bei Turnieren in London, Amsterdam und Kenia aufeinander. Daher wissen die DRV-Jungs, dass die Suzuki Wailers eine sehr spielstarke Einladungsmannschaft aus England sind. Zum Auftakt bekommt die DRV VII es zudem mit Tribe 7s zu tun. Hinter dieser Mannschaft verbirgt sich die Mannschaft von Australien B. Für die Jungs von Rainer Kumm heißt es also, von Anfang an hellwach gegen dieses starken Gegner zu sein.

Die Mannschaften in den Gruppen A und C sind ebenfalls durch die Bank keine Leichtgewichte. In Gruppe A spielt mit Samurai International eine der besten Einladungsmannschaften der Welt. Dazu gesellen sich der GPS-Teilnehmer Georgien, The Roylas (England B) sowie die polnische 7er-Auswahl. In Gruppe C treffen GPS-Überraschungsteam Belgien, France Development 7s (Frankreich B), die um einige Topspieler verstärkte schwedische Nationalmannschaft „The Vikings“ sowie mit Moscow Regions als eine der Topmannschaften aus Russland aufeinander.

Spielplan Vorrunde Dubai 7s