Am Samstag nimmt die DRV VII im polnischen Lodz erneut Anlauf auf einen Turniersieg in der Sevens Grand Prix Series. Doch noch wichtiger ist, die neuerliche Qualifikation für die Hongkong 7s zu schaffen, wo man dann wieder um die Qualifikation zur World Series kämpfen kann. Alle Spiele aus Lodz werden wieder von DRV-Partner DAZN live gestreamt.

Nach dem unerfreulichen Ausrutscher mit Rang acht beim dritten GPS-Turnier in Exeter (ENG), will man bei der DRV VII wieder an die vorherigen Leistungen von Moskau und Marcoussis anknüpfen, die man jeweils auf den zweiten Platz beenden konnte.

Das Ergebnis aus Exeter ist doppelt ernüchternd, hat es das deutsche Team im Ranking für die HK7s-Qualifikation auf den dritten Platz abrutschen lassen. Da noch immer nicht klar entschieden ist, ob sich zwei oder drei Europäer für Hongkong 2019 qualifizieren, muss man in Lodz vor den derzeit zweitplatzierten Russen landen – und zwar mindestens zwei Plätze davor, um sicher zweiter und qualifiziert zu sein.

Da könnte es schon ein kleiner Vorteil sein, dass die DRV-Mannen schon inder Vorrunde von Lodz auf die Russen treffen. Zwei Mal in dieser Saison hat man diese auch bereits geschlagen – im Viertelfinale von Moskau und in der Vorrunde in Marcoussis.

Zuvor allerdings bekommt man es zum Turnierauftakt in der Gruppe B mit den Walisern zu tun, denen man zuletzt in Exeter knapp unterlegen war. Ankick ist um 11.28 Uhr (CET). Erst dann kommt es um 14.13 Uhr (CET) zum Duell mit den Russen, bevor dann um 17.20 Uhr (CET) gegen Gastgeber Polen ein „Pflichtsieg“ her muss.

Wer das Geschehen in Lodz live verfolgen will, kann das bei DAZN tun. Der Internet-Streamingdienst hatte bereits aus Exeter und vom Spiel der DRV XV gegen Samoa berichtet.

(Foto: Jürgen Keßler)