Eine Woche vor dem Auftaktspiel in die Rugby Europe International Championship haben die deutschen 15er-Männer haben im Rahmen der Vorbereitung ein Trainingsspiel beim aktuellen Tabellenführer der Rugby Europe Trophy in den Niederlanden gewonnen.

Als Höhepunkt des Trainingscamps in Amsterdam trafen die beiden Teams am Freitagabend aufeinander. Die Schwarzen Adler gingen zwar früh durch einen Straftritt von Raynor Parkinson mit 3:0 in Führung, hatte dann aber Probleme, die Niederländer unter Druck zu setzen und machte ein paar leichte Fehler. Oranje übernahm so die Initiative und legte zwei erhöhte Versuche zum 14:3. Deutschland verkürzte aber noch vor der Pause auf 9:14.

Nach dem Seitenwechsel allerdings fand die DRV XV besser ins Spiel, hielt den Ball besser und vor allem länger in ihren Reihen. Holland kam nur noch zu zwei verwandelten Straftritten. Die Deutschen aber drehten die Partie durch zwei Versuche in eine 19:17-Führung. Den Schlusspunkt setzten Morne Laubscher mit seinem Versuch und Nikolai Klewinghaus mit der Erhöhung zum 26:20-Endstand aus DRV-Sicht.

„Die Jungs haben einen guten Fight geliefert, und das ist die Grundlage von allem, was wir tun“, sagte Co-Trainer Mouritz Botha. „Wir sind zufrieden mit diesem Sieg. Wir haben viel Positives gesehen, aber auch Sachen, die wir bis zum Spiel in Belgien noch verbessern müssen.“