Der Sport-Club Frankfurt 1880 lädt am 3. und 4. Mai zum 5. Frankfurter Rugby-Jugendfestival ein. Mit mehr als 1.100 Spielern und Betreuern aus 23 Vereinen und sechs Ländern bricht das diesjährige Festival nicht nur alle Rekorde der Vereinsgeschichte, sondern es ist wohl auch das größte Rugbyturnier 2014 auf deutschem Boden.

Rugby mag in Deutschland eine Randsportart sein – rund 14.000 Aktive zählt der nationale Verband über alle Altersklassen hinweg. Für den Nachwuchs des SC Frankfurt 1880 ist Rugby jedoch das Größte: 250 Kinder trainieren hier regelmäßig Ballgefühl, Taktik und Körpereinsatz. Und das mit Erfolg: Immer wieder heimsen die Jungs bei den Deutschen Meisterschaften der U12 bis U18 Medaillen ein.

10271538_1486575381555762_5871936657764685926_n

In Deutschland und in der Region ist die Zahl der Gegner jedoch überschaubar, von den hessischen Rugbyvereinen betreiben nur noch eine knappe Handvoll eine systematische Jugendarbeit. Daher wurde vor fünf Jahren das Frankfurter Rugby-Jugendfestival ins Leben gerufen, um hochwertige und attraktive Gegner nach Frankfurt zu holen, Rugby auf höchstem Niveau spielen zu können und internationale Kooperationen anzustoßen. Ein ganz wichtiger Aspekt ist neben dem Wettkampf auch das faire und freundschaftliche Miteinander vor – wischen und nach den Spielen. Die internationale Rugby-Community pflegt eine ganz besondere Kultur des Zusammenhalts, von der die jungen Frankfurter Spieler genauso profitieren können wie von den sportlichen Herausforderungen.

Beim Jugendfestival 2014 wird die Beteiligung von Teams aus dem Ausland so stark sein wie noch nie zuvor. Neben Mannschaften aus Deutschland werden Teams aus den Rugbyländern England, Irland und vor allem Frankreich sowie aus Belgien und Tschechien erwartet. Sie kämpfen in vier verschiedenen Altersklassen, von der U8 bis zur U14, um den Sieg. Rund 900 Spieler und 200 Betreuer wollen tollen Sport zeigen und erleben, aber auch untergebracht und verpflegt sein – eine große Herausforderung für die Organisatoren. Unterstützung kommt von einer Reihe von Sponsoren wie der Commerzbank oder der Gonder-Gruppe.

Für alle Neugierigen, die sich diesen Sport einmal aus der Nähe anschauen wollen, ist gerade so ein Jugendturnier eine gute Gelegenheit. Die Spiele beginnen am Samstag, 3. Mai, um elf Uhr. Gespielt wird bis zum Abend gegen 19 Uhr. Am Sonntag, 4. Mai, werden ab acht Uhr die Platzierungs- und Finalspiele ausgetragen. Die Siegerehrung ist gegen 14 Uhr geplant. Dazu hat sich auch die französische Konsulin in Frankfurt angesagt. Der Eintritt zu dem Rugby-Jugendfestival ist frei!