Der europäische Rugby-Verband hat mittlerweile einige Entscheidungen über Absagen und mögliche Verschiebungen der europäischen Wettbewerbe getroffen. Demnach sollen u.a. die verbliebenen Spiele in der Rugby Europe Trophy mit den Schwarzen Adlern des DRV an späteren, noch nicht konkret benannten Terminen stattfinden. Auch die Rugby Europe Sevens Grand Prix Series, wo die deutschen Siebener-Männer als Titelverteidiger antreten, ist bislang lediglich auf unbestimmte Zeit verschoben.

Rugby Europe legte allerdings auch fest, dass keine Nation dazu gezwungen werden würde, anzutreten, dass es in einem solchen Fall keinerlei Sanktionen geben würde und das Auf- und Abstiege in den noch nicht abgesagten Wettbewerben für diese Saison ausgesetzt würden. Die Gruppen würden so in der kommenden Saison unverändert bleiben.

Einige Wettbewerbe, wie alle 15er-Wettbewerbe unterhalb von Championship und Trophy sowie alle Turniere für U- beziehungsweise Nachwuchsmannschaften, wurden für diese Saison komplett gestrichen.

Bei Rugby Europe wolle man sich in einem Monat erneut über das Vorgehen beraten – mit Blick auf die dann aktuelle Covid-19-Situation in Europa.