Nachdem der Deutsche Rugby-Verband (DRV) die Vergabe der Deutschen Meisterschaft 2016 der Männer in der olympischen 7er-Variante ausgeschrieben hatte, haben sich mit dem RK Heusenstamm und dem SC Neuenheim zwei Vereine um die Ausrichtung der Titelkämpfe vergeben. Nun hat sich das DRV-Präsidium mehrheitlich darauf verständigte, die 7er-DM 2016 am 23./24. Juli an den SCN zu vergeben. Damit lösen die Heidelberger die Heusenstammer als langjährigen und erfolgreichen Ausrichter der 7er-Meisterschaft ab.

Titelverteidiger RG Heidelberg (Foto) hat somit faktisch ein Heimspiel, muss für eine Wiederholung des Vorjahreserfolges lediglich den Neckar in Richtung Norden an die Tiergartenstraße überqueren. Die Meisterschaft wird, wie im 7er-Rugby üblich, in Turnierform ausgespielt. Die Anzahl der teilnehmenden Vereine und Mannschaften ist noch offen, da es sich bei den Deutschen 7er-Meisterschaften der Männer um einen offenen Wettbewerb handelt. Der DRV und der ausrichtende SC Neuenheim streben aber ein Turnier mit mindestens 16 Mannschaften an, sodass am ersten Turniertag in vier Vorrundengruppen gespielt werden kann, ehe am Finaltag der Deutsche 7er-Meister 2016 und die weiteren Platzierungen im K.o.-System ermittelt werden.

(maha)