Am letzten Juni-Wochenende fanden in Würzburg die Landesverbandsmeisterschaften der Frauen und U18- Juniorinnen statt. Bei einem hervorragend organisierten Turnier seitens des Würzburger RK und schönstem Rugbywetter kämpften sechs Frauen-Teams und drei U18-Teams um den Turniersieg.

Während sich die Baden-Württembergerinnen im U18-Bereich deutlich vor Bayern und Nordrhein-Westfalen den ersten Platz erspielten, war die Entscheidung im Frauen-Finale weniger klar. Hier lieferten sich Bayern und Baden-Württemberg ein enges Spiel mit guten Chancen zum Sieg auf beiden Seiten. Am Ende gewann RBW knapp mit 14:12 dank einer geglückten Erhöhung mehr.

Im kleinen Finale konnte sich Nordrhein-Westfalen gegen Rheinland-Pfalz souverän mit 27:14 durchsetzen. Im Spiel um Platz fünf unterlag der Turnierneuling SG Sachsen-Thüringen zwei Mal der hessischen Auswahl. Alle neun Teams zeigten tolle Rugbyspiele und lassen die Vorfreude auf die nächste LVM wachsen. Ein besonderer Dank geht an Herbert Lüdtke für den reibungslosen Turnierablauf und den fünf Schiedsrichtern, die bei sommerlichen Temperaturen nicht nur die Spiele leiteten, sondern auch als Linienrichter in jedem Spiel aktiv waren.