Frauen scheiden in Lissabon im Viertelfinale aus

Die deutsche 7er-Nationalmannschaft der Männer hat den nächsten Schritt auf den Weg zu den olympischen Spielen 2016 in Rio gemacht. Beim europäischen Qualifikationsturnier holte sich die DRV VII einen hervorragenden zweiten Platz. Damit hat sich die Mannschaft von Nationaltrainer Rainer Kumm eines der drei Tickets für das Welt-Qualifikationsturniers im Juni kommenden Jahres gesichert.

Als bestes Team der Vorrunde zog die deutsche Mannschaft mit drei Siegen aus drei Spielen in das Viertelfinale von Lissabon ein. Zum Auftakt gab es ein 31:5-Sieg gegen Lettland, dem ein 45:0-Erfolg gegen Rumänien folgte. Zum Abschluss der Gruppenphase machte die DRV VII mit einem 36:7-Sieg gegen Litauen den ersten Tag perfekt. In die K.o.-Runde startete die DRV-Auswahl in den zweiten Turniertag mit einem 26:5. Im Halbfinale bezwang das Team dann Georgien mit ebenfalls mit 26:5 und zog in das Finale gegen Russland ein. Dort setzte es gegen die an Nummer eins gesetzten russischen Bären mit 12:38 die einzige Niederlage des Wochenendes.

Weniger gut lief es für die deutsche Frauen-Auswahl. Das Team von Nationaltrainer Michael Hooke belegte in der Endabrechnung der europäischen Olympia-Qualifikation den siebten Rang und verpasste damit das ausgegebene Ziel Halbfinale deutlich. Zwei deutlichen Niederlagen gegen Portugal (0:43) und den späteren Turniersieger Spanien (0:45) stand mit einem 47:0 gegen Dänemark lediglich ein Sieg gegenüber. Damit zog die Mannschaft zwar als einer der beiden besten Gruppendritten in das Viertelfinale gegen Irland ein, dort setzte es aber mit einem 0:40 gegen Irland eine erneute Niederlage. Nach der 5:36-Pleite gegen Italien gelang der DRV VII der Frauen dann aber im Spiel um Platz sieben ein 19:12-Sieg gegen Schweden und sorgte damit für einen versöhnlichen Abschluss ihrer Olympia-Kampagne.

Damit fahren lediglich die DRV-Männer zum Welt-Qualifikationsturnier. Für das Welt-Qualifikationsturnier im Juni 2016 haben sich aus Nordamerika Kanada und Mexiko, aus Südamerika Uruguay und Chile sowie aus Europa neben Deutschland bereits Vize-Europameister Spanien, Russland und Irland qualifiziert. Im November diesen Jahres werden zudem noch die Vertreter aus Asien, Afrika und Ozeanien für das 16 Mannschaften umfassende Turnier ausgespielt. Dort wird das letzte Ticket für Rio 2016 vergeben.

„Es war eine einzigartige Saison. Wie werden wahrscheinlich erst zu Hause realisieren, was wir alles erreicht haben. Wir sind stolz, was wir erreicht haben und werden weiter hart arbeiten, um den letzten Schritt nach Rio und in der Qualifikation für die Sevens World Series in Angriff nehmen zu können“, zieht DRV-Leistungssportreferent Manuel Wilhelm eine positive Bilanz der Saison der DRV VII der Männer.

Ergebnisse DRV VII der Männer in Lissabon:

Deutschland – Lettland 31:5
Deutschland – Rumänien 45:0
Deutschland – Litauen 36:7
Deutschland – Rumänien (Viertelfinale) 26:5
Deutschland – Georgien (Halbfinale) 26:5
Deutschland –Russland (Finale) 12:38

Ergebnisse DRV VII der Frauen in Lissabon

Deutschland – Portugal 0:43
Deutschland – Spanien 0:45
Deutschland – Dänemark 47:0
Deutschland – Irland (Viertelfinale) 0:40
Deutschland – Italien (Spiel um Platz fünf bis acht) 5:36
Deutschland – Schweden (Spiel um Platz sieben) 19:12