Der Weltverband World Rugby hat nun das Datum und den Austragungsort für das olympic repechage tournament festgelegt. Demnach kämpft die deutsche 7er-Nationalmannschaft am 18./19. Juni in Monaco um das letzte von zwölf Tickets für Rio 2016. Das finale Olympiaqualifkationsturnier wird im Stade Louis II des Fürstentums am Mittelmeer ausgetragen. Die DRV VII hat dabei von den 16 teilnehmenden Mannschaften die kürzeste Anfahrt. Nur der Sieger des Turniers ergattert den letzen freien Platz im olympischen Rugby-Turnier. In Monaco sind aus den entsprechenden Kontinentalverbänden folgende Nationen vertreten:

  • Deutschland (Europa)
  • Spanien (Europa)
  • Russland (Europa)
  • Irland (Europa)
  • Uruguay (Südamerika)
  • Chile (Südamerika)
  • Kanada (Nord- und Mittelamerika)
  • Mexiko (Nord- und Mittelamerika)
  • Hong Kong (Asien)
  • Südkorea (Asien)
  • Sri Lanka (Asien)
  • Tonga (Ozeanien)
  • Samoa (Ozeanien)
  • Simbabwe (Afrika)
  • Marokko (Afrika)
  • Tunesien (Afrika)

Für Rio 2016 haben sich bereits folgende Nationen qualifiziert:

  • Neuseeland (Ozeanien)
  • Fidschi (Ozeanien)
  • Großbritannien (Europa)
  • Frankreich (Europa)
  • Südafrika (Afrika)
  • Kenia (Afrika)
  • Australien (Ozeanien)
  • Brasilien (Gastgeber)
  • Argentinien (Südamerika)
  • USA (Nordamerika)
  • Japan (Asien)

Foto: World Rugby