Talent-ID-Camp des 7er-Wolfpack muss verschoben werden
Der Sichtungslehrgang für das 7er-Wolfpack muss verschoben werden

Talent-ID-Camp des 7er-Wolfpack muss verschoben werden

Der vom 21.-25. Oktober am Bundesstützpunkt in Heidelberg geplante internationale Sichtungslehrgang wird verschoben. Grund sind die verschärften Reiserestriktionen für im nationalen und internationalen Personenverkehr, welche eine verlässliche Planung zum jetzigen Zeitpunkt fast unmöglich machen. 

"Unsere großen Sichtungslehrgänge haben sich in den letzten beiden Jahren riesiger Beliebtheit erfreut und waren für aufstrebende Spieler sowie für die hospitierenden Trainer gleichermaßen eine großartige Möglichkeit, einen Einblick in den Trainingsalltag der 7er-Nationalmannschaft zu erhalten. Deshalb ist es uns wichtig zu betonen, dass wir den Termin zum jetzigen Zeitpunkt nicht einfach absagen, sondern vielmehr bemühen wir uns aktiv darum, frühstmöglich einen Alternativtermin zu finden. Gerade in dieser schwierigen Zeit sehen wir es als unsere Aufgabe dafür Sorge zu tragen, dass unsere jungen Sportlerinnen und Sportler weiterhin sportliche Ziele haben, für die es sich lohnt zu trainieren und dran zu bleiben.", erläutert DRV-Leistungssportreferent Daniel Booth.