Drei Teams sicher bei den Dubai Sevens International
In Dubai kann neben vielen anderen Männern und Frauen vom DRV auch Younster Jack Hunt wieder zeigen, was er drauf hat. (Foto: Jan Perlich)

Drei Teams sicher bei den Dubai Sevens International

Vom 2. bis zum 4. Dezember sind bislang drei deutsche Teams für die Invitation-Turniere bei den Dubai Sevens Internaltional gemeldet. Neben ddem Development-Team der Männer und dem Nationalteam der Frauen ist auch wieder eine männliche U19 am Start.
 
Dabei hatte der DRV noch bin Mitte Oktober damit gerechnet, auch das Wolfpack nach Dubai schicken zu können, wo man eigentlich die Zusage hatte, am World-Series-Turnier teilnehmen zu können. Dies jedoch wurde dann von World Rugby zurückgezogen, das DRV-Topteam quasi ausgeladen. Seitdem steht man quasi auf Standby und würde nachrücken, falls jetzt noch einer der regulären Teilnehmer absagen würde.
 
"Bislang hat sich an dieser Situation auch noch nichts geändert, aber Stand heute wären wir bereit, auch noch das Topteam nach Dubai zu schicken", so DRV-Vorstand Leistungssport Manuel Wilhelm.
 
Für das Dubai Sevens Invitation Men haben die Coaches um Bundestrainer Damian McGrath folgenden Kader nominiert
 
RG Heidelberg: Benedikt Spieß, Wolfram Hacker
Hannover 78: Alexander Brosowski
Berliner RC: Philip Gleitze, Anton Gleitze, Chris Umeh
FC St. Pauli: Ben Ellermann
SC Germania List: Felix Hufnagel, Niklas Koch
Terenure College RFC (IRL): Jack Hunt
Jed-Forest RFC (SCO): Niklas Stingl
Westcliff RFC (ENG): Oluwasey Ajeigbe
 
Auf Abruf: Tobias Bauer (Hannover 78), Max Roddick (Barnes RFC/ENG), Justin Renc (TSV Handschuhsheim), Christopher Stegmann (Rosslyn Park RFC/ENG), Zani Dembele (Beauvais RC/FRA)
 
Das Team trifft laut Spielplan in der Gruppenphase zunächst am Donnerstag (2. Dezember) um 11.40 Uhr deutscher Zeit auf den russischen Club Zastava 7s von Ex-Bundestrainer Vuyo Zangqa, dann um 13.20 Uhr auf das Team Monaco Impis und am folgenden Freitag um 15.46 Uhr auf das Einladungsteam LAR Speranza22.
 
Für das Invitation-Turnier der Frauen wurde folgender Kader nominiert:
 
RK 03 Berlin: Julia Braun
TSV Handschuhsheim: Katalina Bechtel, Annika Nowotny
SC Neuenheim: Steffi Gruber
Heidelberger RK: Johanna Hacker, Sophie Hacker, Nicola Beet, Mette Zimmat
SC Germania List: Gesine Adler, Hille Jansen, Katharina Epp
FC St. Pauli: Josephine Pora
 
Auf Abruf: Elena Korn (SC Germania List), Lara Bürger, Gina Soell, Zoe Würmli und Esther Tilgner (Heidelberger RK), Clara Tauschek (RG Heidelberg), Amelie Harris (SC Neuenheim)
 
Die DRV-Damen wurden in eine Gruppe gelost mit ZSKA aus Moskau (RUS), auf die man am Donnerstag (2. Dezember) um 11.40 Uhr trifft. Dann wartet um 13.40 Uhr das Nationalteam Belgiens und am Freitag um 12.40 Uhr dann noch das Team Tabusoro Angels Inter.
 
Und nicht zuletzt werden in Dubai für die DRV-U19 folgende Junioren auflaufen: 
 
RG Heidelberg: Nick Hittel
SC Neuenheim: Jakob Dipper, Max Heid, Felix Meesmann, Robin Wilk
TSV Handschuhsheim: Bennet Veil, Niklas Bechtel
Victoria Linden: Hannes Adler
SC Germania List: Jon Caister
Hamburger RC: Alexander Galushkin
Heidelberger RK: Leon Everts
Bremen 1860: Tom Hill
 
Auf Abruf: Nils Seeberger (Karlsruher SV), Carl Heydenreich (TSV 1846 Nürnberg), Nils Kannegieser (Hamburger RC), Lino Hittel, Cedric Eichholz (RG Heidelberg), Ben Surblys (TSV Handschuhsheim), Aro Hama (Hannover 78), Tim Kryzanowski, Max Schmitt (Heidelberger RK)
 
Die Junioren haben eine starke Vorrundengruppe erwischt. Am Donnerstag (2. Dezember) um 14.40 Uhr geht es gegen das Team Peregrines, dann aber schon um 16.40 Uhr gegen das Development-Team der USA, die Rhinos Rugby Academy, und am darauf folgenden Freitag um 12 Uhr dann gegen die SA All Stars 7s Academy.
 
Die Maßnahme wird für alle Teams vom 29. November bis zum 5. Dezember dauern.