Dr. Ulrich Byszio und Michael Poppmeier geben DRJ-Ämter ab

Dr. Ulrich Byszio und Michael Poppmeier geben DRJ-Ämter ab

Mitte März erklärte Dr. Byszio (Vorsitzender DRJ) für sich und Michael Poppmeier (Sportdirektor) den Rücktritt von ihren Ämtern in der Deutschen Rugby-Jugend.

Das DRV-Präsidium bedankt sich für den beinahe zweijährigen Einsatz für die DRJ, in Zeiten, in denen aus unterschiedlichen Gründen jegliche Planung schwierig war. Dr. Byszio hat sich bereit erklärt, dem Verband auch in Zukunft beratend zur Seite zu stehen. Tilo Barz (Spielbetrieb) wird weiterhin in der DRJ als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

Es gilt nun, einen DRJT zu planen, welcher sicherstellt, dass ein Team im Amt ist, das direkt mit Verbesserung der Gesamtsituation aktiv werden kann, um dort zu wirken, wo sich die Zukunft unseres Verbandes am effektivsten beeinflussen lässt. Wir freuen uns über Bewerbungen für die frei werdenden Ämter und die Positionen, welche am DRJT turnusgemäß neu gewählt werden müssen.