Deutscher Rugby-Verband und Hannover 78 gehen Kooperation ein

Deutscher Rugby-Verband und Hannover 78 gehen Kooperation ein

Der Deutsche Rugby-Verband und Hannover 78 gehen nach fruchtbaren Gesprächen eine Partnerschaft für die Zukunft ein: Künftig werden die Nationalspieler des Bundesstützpunkts Hannover auf dem Gelände des Traditionsvereins so optimale Bedingungen finden, um möglichst ganzjährig trainieren zu können. 

DRV-Leistungssportreferent Daniel Booth: “Beständigkeit und Planungssicherheit sind nicht erst seit Kurzem besonders wichtig, aber gerade in dieser ungewöhnlichen Zeit sieht man ihre Bedeutung umso mehr. Daher freuen wir uns sehr über die Partnerschaft mit 78. Die Kooperation bringt uns unserem Ziel, den BSP Hannover mittel- und langfristig in der Region zu festigen und die Trainingsbedingungen weiter zu optimieren, wieder ein Stück näher.” 


Hannover 78 war Anfang Oktober bereits Ausrichter des DRV-internen Nord-Süd-Turniers, dem noch viele weitere in der niedersächsischen Landeshauptstadt folgen sollen.  


Vorstand Leistungssport Manuel Wilhelm: “Die Vereinbarung mit Hannover 78 ist ein echter Durchbruch für unsere niedersächsischen Bundeskader. Nachdem es zuvor viele Jahre nicht gelungen war, für unsere Sportler eine verlässliche Anlaufstation zu finden, gibt es dank dieser Kooperation jetzt endlich ideale Trainingsbedingungen in unmittelbarer Nachbarschaft zum Olympiastützpunkt Niedersachsen. Die Anlage von Hannover 78 ist bundesweit einzigartig und dank der großen Bemühungen der Vereinsführung in den letzten Jahren zusätzlich aufgewertet worden. Für uns ist dies eine weitere Säule zur Stärkung des Rugby-Standorts Niedersachsen.”