Angebot für Vereine und Landesverbände: Trainingsbesuch von Bundestrainer Damian McGrath
Bundestrainer Damian McGrath mit dem Siegerpokal beim World Series Challenger Turnier in Chile

Angebot für Vereine und Landesverbände: Trainingsbesuch von Bundestrainer Damian McGrath

Der Deutsche Rugby-Verband bietet seinen Mitgliedsvereinen und -Verbänden die Möglichkeit Rugby-Bundestrainer Damian McGrath für einen Trainingsbesuch einzuladen. McGrath wird im Rahmen seines Besuchs eine Trainingseinheit leiten und den Spielern und Trainer:innen im Anschluss noch für eine Frage- und Antwortrunde zur Verfügung stehen. 

Dieses Angebot richtet sich an Vereine und Landesverbände mit Spielern in der Altersklasse U16 bis U20 und deren Trainer:innen. Voraussetzung für einen Besuch ist eine Teilnahme von mindestens 15 Sportlern und drei Trainer:innen. Es gilt natürlich die Devise umso mehr Spieler und Trainer:innen, umso besser. 


Zur Terminabsprache bitten wir Euch mit Bundesstützpunktleiter und -koordinator Alexander Widiker (awidiker@rugby-verband.de) Kontakt aufzunehmen. 


Über Damian McGrath: Damian McGrath (62) ist seit Oktober 2018 Bundestrainer der 7-er Rugby-Nationalmannschaft. Als Aktiver spielte der gebürtige Engländer als Profi die Rugby-League-Variante, wo er auch seine ersten Sporen als Trainer verdiente. Er betreute u.a. die englische Rugby League Nationalmannschaft als Assistenztrainer bei der Rugby-Weltmeisterschaft 2000. Im Jahr 2001 kam dann der Wechsel zum Rugby-Union und zwar als Verteidigungs- und Skillstrainer für England “A” sowie die englische 7-er Nationalmannschaft. In einem Zeitraum von fünf Jahren gewann McGrath mit der englischen 7-er Nationalmannschaft vier Titel bei den renommierten Hong Kong 7s, außerdem nahm er mit der Mannschaft bei den Commonwealth Games in Manchester 2002 sowie dem Sevens World Cup 2005 teil. 


Zudem arbeitete er von 2002 bis 2004 als Techniktrainer für die Leicester Tigers, Englands erfolgreichstem Rugby-Verein. Im Jahr 2006 schloss er sich dem spanischen Rugby-Verband an und war am Aufstieg der spanischen 15-er Nationalmannschaft in der Weltrangliste von Platz 38 auf Platz 20 beteiligt.


Nach einer kurzen Rückkehr zu Rugby League zog es ihn dann wieder zum Rugby Union, wo er ab 2011 als Head of Rugby für den Bereich Nord-Wales zuständig war. 


Im Jahr 2015 dann die Konzentration auf 7er-Rugby, wo er als Nationaltrainer von Samoa (2015) und Kanada (2016-2019) als erster Trainer der Geschichte mit zwei verschiedenen Mannschaften außerhalb von Rugbys Eliteklasse (Tier 1) je ein World-Series-Turnier gewinnen konnte. 


McGrath ist studierter Lehrer und der Autor von drei Büchern zur Vermittlungen der Rugby-Techniken.