Am Wochenende vom 22. – 23. Oktober fand der erste von drei Sichtungslehrgängen der Frauen und U18-Nationalmannschaft in Dortmund statt. Mit der Anzahl der erschienenen Spielerinnen ist Nationaltrainer Melvine Smith sehr zufrieden. Neben 13 Frauenspielerinnen nahmen außerdem 12 Spielerinnen aus dem U18 Bereich teil, von denen zwei Spielerinnen aus Hessen und fünf aus Baden-Württemberg angereist waren.

Am 19. November findet der nächste Sichtungslehrgang in Hannover statt und auch der Termin am 20. November in Heilbronn konnte bestätigt werden. Die zuständigen Landesverbände werden über die Maßnahmen informiert und werden dementsprechend die Einladung für den Lehrgang in die Vereine tragen. Dennoch besteht für Spielerinnen aus ganz Deutschland die Möglichkeit, auf eigene Kosten am Sichtungslehrgang teilzunehmen. Zur Anmeldung muss Team-Manager Marc Brüggen kontaktiert werden (nc-brueggma(at)netcologne.de).

Der Nationaltrainer ist mit der Qualität des Training beim ersten Lehrgang in Dortmund begeistert und wird in Zukunft einige der Spielerinnen in das 7er Stützpunkttraining in Köln integrieren können. Besonders im U18-Bereich hat Smith viel Talent entdecken können: „Einige der Mädchen haben mich sehr beeindruckt und ich bin gespannt in den nächsten zwei bis drei Jahre eine tolle Mannschaft mit ihnen aufzubauen.“

Smith betont außerdem, dass die Sichtungen zum einen der Talentidentifikation dienen, zum anderen möchte er den Spielerinnen ein Gefühl dafür geben, was sie auf dem Level der Nationalmannschaft erwartet.