15-er Nationaltrainer Kobus Potgieter hat den erweiterten Kader für die kommende Länderspielreihe benannt. Für die Europameisterschaftsspiele, die gleichzeitig auch für die WM-Qualifikation zählen, wurden insgesamt 38 Spieler in den vorläufigen Kader berufen. Neben möglichen Debütanten wie Thore Schmidt und Felix Schippe, der nach seinem Neuseelandaufenthalt sich ins Blickfeld der Trainer spielen möchte, steht mit Damien Tussac ein Profi aus der französischen TOP14 für das erste Spiel gegen Rumänien wieder zur Verfügung, der dem Kader mit seiner Erfahrung und Klasse sicherlich weiterhelfen kann. Gleichzeitig hofft auch Kapitän Sean Armstrong nach überstandener Verletzungspause auf sein Comeback im Nationaltrikot.

Das Team ist bereit auf die Erfolge aus der Novembertestreihe aufzubauen.

Kader :

Heidelberger RK: Sean Armstrong, Timo Vollenkemper, Kehoma Brenner, Steffen Liebig, Jörn Schröder, Thore Schmidt, Jarris Els, Jaco Otto, Ray Parkinson, Harris Aounallah, Dale Garner, Sebastian Ferreira, Pierre Mathurin, Michael Poppmeier

RG Heidelberg: Antony Joe Dickonson

TV Pforzheim: Rob May, Oliver Pain, Carlos Soteras-Merz

SC Frankfurt 1880: Chris Howells, Mark Sztyndera

SC Neuenheim: Clemens von Grumkov

FC Sankt Pauli: Tom Behrendt

Hannover 78: Felix Schippe

SC Germania List: Daniel Koch

VfR Döhren: Rafael Pyrasch

Brigdend Ravens: Jamie Murphy

Dendermonde: Alistair Ledingham

La Rochelle: Eric Marks

Castres: Damien Tussac

Perpignan: Maxime Oltmann

Chambery: Julius Nostadt

Strasbourg: Tim Menzel, Mika Tyumenev

Albi: Samy Füchsel

Colomiers: Chris Hilsenbeck

False Bay: Dasch Barber

NMMU: Sven van Niekerk

Vereinslos: Marcel Coetzee