Der deutsche Junioren-7er-Kader wird vom 31. Mai bis zum 2. Juni in Heidelberg einen Lehrgang absolvieren, der praktisch als nächster Schritt in der Vorbereitung auf die Europameisterschaft im August angesehen wird.

„Wir sind natürlich immer noch fast am Anfang der Saison, also nutzen wir diesen Lehrgang auch dazu, nochmal Spieler zu sichten und allen die Möglichkeit zu geben, sich zu zeigen. Dafür haben wir eben auch einen recht großen Kader nominiert“, sagt Nationaltrainer Jan Ceselka. Die Maßnahme ist zugleich die direkte Vorbereitung für das jährliche Turnier in Bologna, wo es Mitte Juni traditionell gegen die verschiedenen italienischen Akademie-Teams gehen wird.

Für den Lehrgang haben die Coaches Jan Ceselka und Max Pietrek folgenden Kader nominiert:

RG Heidelberg: Nick Hittel, Benedikt Spiess
SC Neuenheim: Maximilian Heid, Jakob Dipper
TSV Handschuhsheim: Philipp Frauenfeld
Berliner RC: Ares van Look
SC1880 Frankfurt: Benjamin Porter, Makonnen Amekuedi, Johannes Barz, Anton Rupf, Blaine Byszio
SC Germania List: Jon Caister
Victoria Linden: John Dybiona
Karlsruher SV: Marius De Giacomoni
England: Ernest Freeman
Irland: Daniel Howley
Frankreich: Bastian Brunello, Emmanuel Ngiba-Makengo

Auf Abruf: Tobias Bauer und Felix Burisch (Berliner RC)

(Foto: Jan Perlich)