Der deutsche 7er-Kader der Männer trifft sich vom 17. bis zum 19. Mai zu einem Kurztrainingscamp in Heidelberg. Abgesehen von den Nancy 7s am Wochenende, wo ein Development-Team im Einsatz sein wird, ist das die erste Maßnahme mit nahezu dem gesamten Team, wo es ganz konkret um die Vorbereitung auf die bevorstehende Olympia-Qualifikation geht.

Für dieses „Mini-Camp“ hat Bundestrainer Vuyo Zangqa folgende Spieler nominiert:

RG Heidelberg: Robin Plümpe, Bastian Himmer, Tim Lichtenberg, Fabian Heimpel
TV Pforzheim: Carlos Soteras Merz
TSV Handschuhsheim: Anjo Buckman
RK Heusenstamm: Leon Hees, Sam Rainger, Tim Biniak, Zinzan Hees
Hannover 78: Phil Szczesny
Heidelberger RK: Niklas Hohl
SC Neuenheim: Manasah Sita
SC Germania List: Henrik Meyer, Daniel Koch, Niklas Koch
St. Pauli: Ben Ellermann
TGS Hausen: Robert Haase
Racing 92 (FRA): Zani Dembele
US Oyonnax (FRA): Kilian Benjaballah

Leider nicht mit dabei ist Sebastian Fromm, der mit seiner in Hong Kong neuerlich erlittenen Schulterverletzung ausfällt. Andere Spieler fehlen diesmal aus logistischen bzw. organisatorischen Gründen. Dafür ist mit dem jungen Franzosen Kilian Benjaballah ein neuer Spieler dabei, der einen deutschen Pass hat, auch deutsch spricht, der die Espoirs von La Rochelle durchlaufen hat und nun in Oyonnax bereits erste Profi-Einsätze hatte.

(Foto: Jan Perlich)