Wie bereits direkt im Nachgang des Deutschen Rugby-Tages beschlossen, hat das Präsidium des Deutschen Rugby-Verbandes zwei Vorstände benannt, die das Amt kommissarisch bis zum noch zu terminierenden Außerordentlichen Deutschen Rugby-Tag (ADRT, voraussichtlich im September) ausüben. Damit übernehmen also vorläufig Jürgen Zeiger und Volker Himmer die Führung des Verbandes.

Himmer wurde für diesen Zeitraum von seinem Amt als DRV-Generalsekretär beurlaubt, Zeiger wird sein Amt als Vize Finanzen der Deutschen Rugby-Jugend vorerst ruhen lassen.

Auf dem ADRT werden die Mitglieder des DRV einen neuen Präsidenten sowie einen neuen Vizepräsidenten Finanzen wählen. Wenn dann das Präsidium wieder vollzählig ist, wird das Gremium über die Besetzung des Vorstands beraten und entsprechende personelle Entscheidungen treffen.