Die deutsche 15er-Rugbynationalmannschaft der Männer hat am Samstag im Rahmen der Vorbereitung auf das Repechage-Turnier im November ein Trainingsmatch gegen Portugal absolviert. In Lissabon spielten die Teams 3 x 30 Minuten gegeneinander, wobei die DRV XV in jedem Drittel eine andere Formation auf das Feld schickte. Das Ergebnis wurde nicht übermittelt, aber am Ende hatte das deutsche Team in allen drei Spielabschnitten die Nase knapp vorn.

„Das war ein sehr gutes erstes Spiel mit dieser Mannschaft und dem neuen Trainerteam“, berichtete Kobus Potgieter, Director of 15s Rugby des DRV. „Wir haben auch ein paar Fehler gemacht, aber wir haben zum Beispiel sehr gute Gedränge gesehen. Die ersten 30 Minuten gingen knapp an uns, die zweiten dann etwas klarer. Der Schlussabschnitt war wieder sehr knapp.“

Eine schlechte Nachricht bringen die Männer um Nationaltrainer Mike Ford allerdings mit: Steffen Liebig zog sich im Spiel eine Oberschenkelzerrung zu und droht für das Repechage-Turnier auszufallen.

Die Coaches hatten 27 Spieler mit nach Portugal genommen. „Das sind etwa 80 Prozent des Teams, das wir auch für das Repechage-Turnier zur Verfügung haben“, so Potgieter. Nicht mit dabei waren etwa der verletzte Dash Barber, Carlos Soteras Merz aus privaten Gründen, Timo Vollenkemper sowie die Legionäre Jarrid Els, Julius Nostadt, Tim Menzel und Chris Hilsenbeck, die noch Spiele mit ihren Vereinen absolvieren mussten.