Für die 7er-Nationalmannschaft der Herren beginnt nach der Sommerpause am Wochenende (13./14. September) in Manchester die zweite Runde der diesjährigen Grand Prix Series. In der englischen Metropole trifft die DRV-Auswahl im dritten von vier Turnieren im Kampf um den EM-Titel in der Gruppe B auf Portugal, Wales und Frankreich. Für den bevorstehenden Lehrgang in Heidelberg hat DRV-Nationaltrainer Rainer Kumm folgenden vorläufigen Kader benannt, aus dem die zwölf Spieler für Manchester endgültig am Donnerstag nominiert werden:

Heidelberger RK: Anjo Buckman, Steffen Liebig, Clemens von Grumbkow, Robert Hittel, Raynor Parkinson, Chad Shepherd, Pierre Mathurin
RG Heidelberg: Fabian Heimpel, Marvin Dieckmann, Bastian Himmer
RK 03 Berlin: Jerome Ruhnau
SC Neuenheim: Oliver Paine
TV Pforzheim: Carlos Soteras-Merz
Hannover 78: Phil Szczesny

Auf Abruf halten sich folgende Spieler bereit: Ben Hesse (ASV Köln), Robert Haase, Elmar Heimpel und Raphael Hackl (alle RG Heidelberg), Rafael Pyrasch (TSV Victoria Linden), Umberto Pilla (M-Three San Dona), Niklas Hohl (Heidelberger RK), Timo Vollenkemper (TV Pforzheim) sowie Leonard Becker (SC Neuenheim).