Es geht in die heiße Phase: Nach bereits mehreren Wochen intensiver Vorbereitung steht vom 22. bis zum 28. Oktober das nächste Prep-Camp auf dem Programm. Die Maßnahme beginnt in Heidelberg und gipfelt in einem Trainingsmatch am 27. Oktober in Lissabon gegen Portugal, das schon im Rahmen der WM-Qualifikation Gegner der DRV XV war.

Für das Trainingscamp sind folgende Spieler nominiert:

BSC Offenbach: Winston Cameron-Dow
Heidelberger RK: Jörn Schröder, Dash Barber, Sean Armstrong, Steffen Liebig, Niklas Hohl, Felix Lammers
RG Heidelberg: Robin Plümpe
RK Heusenstamm: Tim Biniak
RSV Köln: Morne Laubscher
SC Frankfurt 1880: Marcel Becker, Jens Listmann, Michael Poppmeier, Emil Rupf, Marcel Henn, Raynor Parkinson, Samy Füchsel
SC Neuenheim: Oliver Paine
TSV Handschuhsheim: Jaco Otto, Marcus Bender, Paul Schüle, Felix Martel, Nikolai Klewinghaus, Marcel Coetzee, Eden Syme, Sebastian Kössler, Rob May
TSV 1846 Nürnberg: Onisimo Nayato Seremaia
TV Pforzheim: Carlos Soteras-Merz
Aberdeen Wanderers RFC (SCO): Matthias Schösser
Bridgend Ravens RFC (WAL): Jonathon Dawe, Jamie Murphy
CA Lannemezan (FRA): Mathieu Ducau
Rotherham Titans RC (ENG): Anthony Dickinson
Sheffield RUFC (ENG): Kain Rix
SO Chambery (FRA): Sebastian Ferreira
Stade Dijonais (FRA): Harris Aounallah
Stade Rochelais (FRA): Eric Marks
Vereinslos: Kurt Haupt

Am 23. Oktober wird die Trainingsgruppe auf die 26 Athleten reduziert, die für das Trainingslager vom 26. bis zum 28. Oktober in Portugal nominiert werden, wo am 27. Oktober das nicht offizielle Testspiel gegen die Gastgeber stattfinden wird.

Unterdessen unterstützt auch das 7er-Nationalteam die DRV XV nach Kräften bei der Vorbereitung. Es gab mehrere gemeinsame Trainingseinheiten der beiden Kader, und einige Spieler – wie etwa Tim Biniak, Jonathon Dawe, Kain Rix, Carlos Soteras Merz oder auch Onisimo Nayato Seremaia stehen als Alternativen für 15er-Nationaltrainer Mike Ford für das Repechage-Turnier zur Verfügung.

(Foto: Jürgen Keßler)