Gleich fünf Spielerinnen im zwölfköpfigen Kader gaben bei den Middlesex Club 7s ihr Debüt in der DRV VII der Frauen. Nach dem 1. Finalturnier der 7er-DM hat DRV-Nationaltrainer Michael Hooke Anja Czaika, Uli Borchardt (beide TSV 1846 Nürnberg), Denise Rottmann, Monica Yee (beide StuSta München) sowie Lisa Naumann (ASV Köln) für das Turnier in London nominiert. Und das mit Erfolg: Die DRV-Mädels holten sich mit einer Bilanz von 4:0-Siegen den Turniersieg.

Das Auftaktspiel gegen die Wasps entschied die DRV VII mit einem 24:0 für sich. In der zweiten Partie folgte gegen die Hampstead Ladies ein souveräner 45:0-Erfolg ehe im letzten Spiel der Vorrunde gegen die Saracens ein 15:12-Sieg heraussprang. Im Finale traf die DRV-Auswahl wieder auf die Londonerinnen und behielt t mit einem 24.12 die Oberhand.

“Unser Ziel ist es, dem Kader für die anstehenden Aufgaben in der Grand Prix Series und Olympiaqualifikation mehr Tiefe zu verleihen. Die neuen Spielrinnen sollen sich an das höhere internationale Niveau gewöhnen und Gelegenheit bekommen sich für weitere Aufgaben in der Europameisterschaft zu empfehlen“, sagte DRV-Nationaltrainer Michael Hooke nach dem Finale. Ein Vorhaben, das bei den Middlesex Club 7s voll aufgegangen ist.

Kader der DRV VII der Frauen:

ASV Köln: Lisa Naumann

Heidelberger RK: Lisa Kropp, Laryssa Stone, Svetlana Heß, Salome Trauth

SC Neuenheim: Steffi Gruber, Julia Wich-Schwarz

Stusta München: Monica Yee, Denise Rottmann

RU Marburg: Janina Hanßen

TSV Nürnberg 1846: Uli Borchardt, Anja Czaika