Beim letzten Härtetest vor dem Start in die Europameisterschaft in der Grand Prix Series im russischen Kazan (13./14. Juni) hat die DRV VII der Frauen bei den Howard Hinton Sevens im französischen Tours den dritten Platz belegt. Nach überzeugenden Siegen in der Gruppenphase gegen Belgien (21:12), Rugbylife (38:0) und Jean-Mi’Stach (38:0) zog die Mannschaft von Nationaltrainer Michael Hooke als ungeschlagener Gruppenerster in das Viertelfinale ein. Dort gab einen 42:0-Sieg gegen Paris Ladies Sevens. Die erste und einzige Niederlage im Turnier ereilte die DRV-Mädels dann mit 14:21 im Halbfinale gegen das niederländische Perspektivteam Windmills. Im Spiel um den dritten Platz setzte sich die Mannschaft dann wieder erneut gegen Belgien durch (33:7). Turniersieger wurde die Nationalmannschaft Japans.