Wie schon in den Vorjahren war der DRV auch beim 5. Memorial Pier Paolo Bonori im italienischen Bologna mit einer U18-7er-Auswahl am Start. In einem Turnier, das im Großen und Ganzen einer Landesverbandsmeisterschaft gleicht, in dem als zumeist italienische Regionalauswahlen und Nachwuchsakademien antreten, musste sich das DRV-Team erst im Endspiel knapp geschlagen geben.

Nach einem überzeugenden ersten Turniertag, wo man sich souverän gegen das Team Veneto (21:7) und eine Auswahl aus Sizilien und Calabrien (35:7) durchsetzen konnte, stand am Sonntag zunächst das Halbfinale auf dem Programm. Auch hier ging das deutsche Team – wenn auch knapp – mit 14:12 gegen die Lombardei als Sieger hervor. Im Finale reichte es dann nicht ganz, die toskanische Auswahl hatte beim 21:22 aus deutscher Sicht knapp das glücklichere Ende für sich.