Die deutsche U16-Nationalmannschaft erreicht in wenigen Tagen ihren Saisonhöhepunkt. Das Team, um Trainer Tim Wimberg und Stefan Diedrichs, hat eine lange Vorbereitung hinter sich. Im Länderspiel gegen Polen am 19. März 2016 in Köln wollen sie nun die Saison krönen. Ankick ist 11.30 Uhr im Sportpark Höhenberg. Die U16 erwartet dabei eine besondere Kulisse. Als Vorspiel für die Begegnung der Herren Deutschland gegen Spanien werden sich viele Zuschauer vom DRV-Nachwuchs überzeugen können.  Mit dem Spiel gegen die Polen steht dem Team ein starker Gegner bevor.

„Das Länderspiel gegen die Polen wird ein ganz anderes Kaliber, als das Testspiel gegen Eemland aus Holland. Erfahrungsgemäß sind uns die polnischen Spieler physisch überlegen, teilweise waren in der Vergangenheit sogar U17-Spieler mit im Kader Polen“, sagt Wimberg. Trotzdem sieht das Trainerteam gute Chancen für das deutsche Team. „In den letzten Jahren hatten die polnischen Spieler technische und konditionelle Defizite, aus denen wir über die gesamte Spiellänge unsere Vorteile ziehen konnten“, so Wimberg weiter. Die Hoffnungen auf einen Sieg sind groß. Die Statistik ist auf deutscher Seite. Im Nationenvergleich steht die DRV-U16 im Moment mit 4 zu 2 Siegen vorne. Der Weg zu diesem Saisonhöhepunkt war lang.

Am Anfang stand der große Sichtungslehrgang im Sommer 2015 in Frankfurt. Auf dem letzten Lehrgang in Hannover wurden die Fehler aus dem Spiel gegen die Holländer analysiert und hart daran gearbeitet sie zu verbessern. Für Wimberg steht fest „Ziel ist es natürlich im Nationenvergleich noch einmal den Vorsprung auszubauen. Die Spiele gegen die Polen sind immer ganz knappe Spiele gewesen, nicht selten wurden sie in den letzten Minuten oder sogar erst durch die letzte Aktion entschieden. Spielen unsere Jungs 2×30 Minuten hoch konzentriert, und rufen sie ab was in ihnen steckt, dann ist mit dem Rückenwind der hoffentlich zahlreichen Zuschauer dieses Ziel zu erreichen.“ Nach dem Polenspiel kommt es im April noch zu einem zweiten internationalen Vergleich.

Nach 6 Jahren feiert auch das Deutsch-Französisches-Jugendwerk seine Wiederauflage. Dieser Leistungsaustausch wird beim Sportclub 1880 Frankfurt stattfinden. In dessen Rahmen es zu gemeinsamen Trainingseinheiten sowie 2 Spielen gegen das Comite de Tran, aus der Region Toulouse, kommen wird.

(jk)