Das DRV-Schiedsgericht hat dem Antrag des SC Neuneheim nicht entsprochen, das Viertefinalspiel beim DSV Hannover 78 um einen Tag auf den 11. Mai zu verlegen. Begründet hatte der SCN sein Anliegen damit, dass der Verein am Samstag (10 Mai) sowohl das Endspiel um die deutsche Meisterschaft der Frauen sowie das Länderspiel der DRV U16 gegen Polen auf seiner Anlage an der Tiergartenstraße ausrichtet. Der SC Neuenheim hätte bereits im März dem Termin zur Austragung des DM-Viertelfinalspiels in Hannover zugestimmt, ehe der Verein sich um die Ausrichtung des DM-Finales der Frauen und des U16-Länderspiels beworben habe, begründete das Schiedsgericht seine Entscheidung.

Urteil SC Neuenheim