Nach den Rücktritten von Dietmar Cyrus und Jürgen Hadinger aus dem Schiedsgericht des Deutschen Rugby-Verbandes werden nun Personen gesucht, die sich auf dem Deutschen Rugby-Tag beziehungsweise auf dem Außerordentlichen Deutschen Rugby-Tag zur Wahl durch die DRV-Mitglieder stellen.

Die ordentlichen wie die Ersatzmitglieder des Schiedsgerichts sollen möglichst verschiedenen Landesverbänden angehören. Mitglieder des Schiedsgerichts dürfen keinem anderen Organ des DRV angehören. Mitgliedschaften in Organen der Landesverbände und in Vereinen, die dem DRV angeschlossen sind, bleiben hiervon unberührt. Der Vorsitzende und ein weiteres ordentliches Mitglied oder Ersatzmitglied sollen die Befähigung zum Richteramt haben (2. jur. Staatsexamen).

Nominierungen beziehungsweise Bewerbungen richten Sie bitte noch bis Ende August an Heinz-Jürgen Seip (heinz-juergen.seip@t-online.de).

Als Referenz der Auszug aus der Satzung:

§ 23 Schiedsgericht des DRV

(1) Das Schiedsgericht des DRV übt die oberste Verbandsgerichtsbarkeit aus.

(2) Das Schiedsgericht ist für alle Rechtsangelegenheiten innerhalb des DRV zuständig, soweit nicht in dieser Satzung oder in den Ordnungen oder Richtlinien des DRV anderen Organen die Ausübung von Rechtsbefugnissen übertragen worden ist.

(3) Das Schiedsgericht besteht aus drei ordentlichen Mitgliedern. Es werden fünf Ersatzmitglieder bestimmt.

Die drei ordentlichen Mitglieder wählen untereinander den Vorsitzenden des Schiedsgerichts. Kann untereinander kein Vorsitzender bestimmt werden, ist das dienstälteste Schiedsgerichtsmitglied Vorsitzender.

(4) Die ordentlichen Mitglieder und die Ersatzmitglieder werden vom Deutschen Rugby-Tag gewählt und sollen möglichst verschiedenen Landesverbänden angehören.

Mitglieder des Schiedsgerichts dürfen keinem anderen Organ des DRV angehören.

Mitgliedschaften in Organen der Landesverbände und in Vereinen, die dem DRV angeschlossen sind, bleiben hiervon unberührt.

(5) Der Vorsitzende und ein weiteres ordentliches Mitglied oder Ersatzmitglied sollen die Befähigung zum Richteramt haben.

(6) Näheres regelt die Schiedsordnung des DRV.