Paukenschlag durch das DRV-Sportgericht: Nach Einspruch des RC Rottweil heben die Richter den 17:10-Sieg des RC Leipzig im Halbfinale des DRV-Pokals gegen den RC Rottweil auf  und wandeln ihn in eine 0:50-Wertung um. Grund: Die Sachsen hatten einen nicht-spielberechtigten Spieler eingesetzt, der vor der Frist 31. Januar 2014 noch kein Spiel für den RC Leipzig bestritten hatte. Damit empfängt der RC Rottweil am Sonnabend (28. Juni) den Heidelberger TV auf heimischen Platz zum Endspiel im DRV-Pokal.

Urteil RC Leipzig