Der Deutsche Rugby-Verband ist vom 5. bis zum 7. Dezember gleich mit zwei Teams bei den Dubai Rugby Sevens vertreten. Neben einem Development-Team des Wolfpacks tritt auch wieder eine männliche U19-Auswahl an.

Die Männer bekommen es schon in der Vorrunde mit durchaus namhaften Gegnern zu tun. Los geht es bereits am Donnerstag gegen das Team des ASC Dukla aus Prag (CZE). Dann wartet mit dem Team französischen Einladungsteam Froggies Midi Olympique schon ein Hochkaräter, der in den vergangenen Jahren immer ein Wörtchen mitgeredet hat, wenn es um den Turniersieg ging. Und zum Abschluss der Gruppenphase warer mit dem Team Apache 7s noch ein durchaus starkes britisches Einladungsteam.

Und dieser Kader soll in Dubai wichtige Matchpraxis sammeln:
Worthing Raiders (ENG): Jonathon Dawe
Heidelberger RK: Niklas Hohl
SC Neuenheim: Luke Wakefield, Joshua Tasche
SC Germania List: Daniel Koch, Maurice Riege
Hannover 78: Jarrod Saul
TSV Handschuhsheim: Jaco Otto, Benedikt Müssig, Emil Schäfer, Nikolai Klewinghaus
TSV 1846 Nürnberg: Onisimo Seremaia

Auf Abruf: Manasah Sita (SC Neuenheim)

Die U19 des DRV trifft in Dubai zunächst auf die Teams African Knights, All Stars und CSP Rugby und wird diese Herausforderungen mit diesem Kader antreten:
Berliner RC: Anton Gleitze, Philip Gleitze, Viktor Meier
TSV Handschuhsheim: Philipp Frauenfeld, Kevin Schwarz
RG Heidelberg: Benedikt Spieß, Nick Hittel
SC Neuenheim: Jacob Dipper, Maximilian Heid
Stahl Henningsdorf: Alexander Brosowski
SC Germania List: Felix Hufnagel
Massy (FRA): Emmanuel Ngiba

Auf Abruf: Felix Eilers (VfR Döhren), Jon Caister, Lando Rossol (SC Germania List), Oluwaseyi Ajeigbe (ENG)

(Foto: Jan Perlich)