Große sportliche Herausforderungen erwarten die DRV-Junioren mit einem neuen Programm bei den Europameisterschaften im 15er-Rugby. In Lissabon wird Deutschland in der Championship-Klasse, der neuen Spitzengruppe vertreten sein. Neben Frankreich, Georgien, Portugal, Russland und Rumänien treffen sie dort auf Spanien und Belgien. „Das ist ein durchgehend anderes, deutlich stärkeres Niveau. Hier kann das Ziel zunächst nur eine gute Platzierung und vor allem der Klassenerhalt sein“, beurteilt Dieter Hanf, Stellvertretender Jugendwart für Sport der Deutschen Rugby-Jugend.

Zur Vorbereitung auf die Europameisterschaft startet die DRV-U18 mit einem Vorbereitungslehrgang am kommenden Wochenende ins Jahr 2016. In diesem Rahmen findet ein Test-Länderspiel gegen Tschechien statt. „Tschechien ist als stark einzuschätzen, da sie gegen Polen gewonnen haben“, so Hanf. Das Spiel beginnt am Samstag (30.01.) um 14:30 in Heidelberg im Fritz-Grunebaum-Sportpark. Technisch unterstützt wird die Mannschaft durch die coaching-eye.de, deren Videoanalyse System erstmals beim Rugby getestet wird.

Die Nationaltrainer haben folgenden Kader nominiert:

Berliner RC: Marvin Ugbomor, Justus Zimmermann, Jan Frerichs, Daniel Wurm, YukonHochkirch
RK 03: Franz Müller
SC Germania List: Tino Dietz
Hannover 78: Igor Marinkovic, Niklas Stehling, Liam Boese, Jaap Breuste
FC St. Pauli: Ben Ellermann
SC 1880 Frankfurt: John Smith, Rene Lieb, Mischa Moroz, Simon Trebbin, Marcel Becker
RG Heidelberg: Paul Pfisterer, Isaac Berry, Benjamin Fromm, Vincent Haarmann, Raphael Augel
TSV Handschuhsheim: Christopher Korn, Felix Krause, Emil Schäfer, Tillman Stein
Heidelberger RK: Nikita Ovchinnikov, Sven Kaltenmeier, Markus Ulka
SC Neuenheim: Valentin Heuser, Tom Pipke
RC Rottweil: Manuel Jäger, Noah Volkers