Am kommenden Sonntag, 28. Oktober, startet um 14 Uhr im Stadion Buschallee des RK03 Berlin das erste Länderspiel der neuen Saison gegen das Nationalteam Tschechiens. Nach einem starken Auftritt der deutschen Spielerinnen bei der EM in Belgien vor rund acht Monaten, bei der sie den 3. Platz belegten, sind die Erwartungen groß. Obwohl die Tschechinnen aktuell mit Rang 53 den letzten Platz im World Ranking belegen, sollten die deutschen Frauen (Platz 19) das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Nach der EM im März hatten Dirk Frase und Paul McGuigan als Nationaltrainer übernommen. Seitdem hat sich einiges getan: Ein Ziel ist, nachhaltig einen breiten und tiefen Kader bei den Damen im 15er-Rugby zu etablieren. Unter anderem wollen sie dies erreichen, indem fünf regionale Stützpunkttrainer vor Ort Maßnahmen für ambitionierte Spielerinnen anbieten. Das Konzept kommt gut an, denn immerhin haben insgesamt über 100 Spielerinnen an den bisher sieben Trainings bundesweit teilgenommen.

Angesichts der aktuellen Lage innerhalb des Kaders der Frauen-Nationalmannschaft ist diese Maßnahme auch notwendig. Denn bedingt durch einige Verletzungen und Rücktritte haben neue und teilweise noch sehr junge Spielerinnen die Möglichkeit bekommen, sich bei den Lehrgängen im August und September zu präsentieren.

So wurde für Sonntag eine sehr veränderte, junge Mannschaft nominiert. Die Herausforderung wird daher sein, die Aufregung abzulegen und ihr Können und Potential in der Begegnung unter Beweis zu stellen. Acht Spielerinnen haben erstmalig die Chance, in den Spielkader zu kommen.

Fest steht für das Trainergespann: „Verlieren ist keine Option! Wir sorgen im Training dafür, dass die Spielerinnen das neue Spielsystem weiter verinnerlichen und es am Sonntag im Spiel umsetzen können.“

FC St. Pauli: Gesine Adler, Anna Breitenfeld, Laura Dervari, Katharina Epp, Marlene Lorenz, Josephine Pora, Catharina Rickel,  Yona Rossol
Heidelberger RK: Theresa Hauth, Lena Krienke, Salome Trauth, Muriel Weigel
RK 03 Berlin: Vivian Bahlmann
RSV Köln: Mareike Bier, Melissa Paul
SC Neuenheim: Lisa Bohrmann, Johanna Carter, Anja Czaika, Marlis Gerigk, Jessica Neues, Lea Predikant, Elisa Trick, Monica Yee
SG Rhein-Main: Meike Hedderich, Pia Richter, Corinna Völker
Wasps F.C. (ENG): Nora Baltruweit

Auf Abruf: Noemi Mager, Luise Lauter, Sarah Biesenbach, Freya Sibbertsen, Tina Schucker, Amelie Harris, Hannah Ruff, Hille Janssen