Das große sportliche Ziel des RK 03 Berlin, nämlich anlässlich des 50. Vereinsjubiläums ins Finale um die Deutsche Meisterschaft im 15er-Rugby einzuziehen, ist zwar verfehlt worden, es bleibt jedoch festzuhalten, dass für das Halbfinale gegen Titelverteidiger TV Pforzheim sowie für das Endspiel am 24. Juni an gleicher Stelle im Stadion Buschallee, wo die Pforzheimer einmal mehr auf den Heidelberger RK treffen werden, vom Hauptstadt-Klub perfekte Rahmenbedingungen geschaffen wurden.

Die neu erichtete Zuschauertribüne und das 50-Jährige Vereinsbestehen wurden im Rahmen des Halbfinalspiels während einer Feierstunde mit geladenen Gästen, durch RK03-Präsident Ingo Goessgen sowie Christian Gaebler (Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Inneres und Sport Berlin), Claudia Zinke (Vizepräsidentin für Sportentwicklung, Breiten- und Freizeitsport), Volker Himmer (Geschäftsführer Deutscher Rugby-Verband) und Henric Lewkowitz (Präsident Berliner Rugby-Verband), mit Grußworten geehrt.

Ankick zum DM-Finale 2017 zwischen dem TV Pforzheim und dem Heidelberger RK im Stadion Buschallee ist am 24. Juni um 15 Uhr!