Am Wochenende 30. juni und 1. Juli wird im französischen Marcoussis das zweite Turnier der European Sevens Grand Prix Series der Männer ausgetragen. Im Vorfeld hat Bundestrainer Vuyolwetu Zangqa einen Vorbereitungslehrgang angesetzt, der vom 18. bis zum 20. Juni in Heidelberg stattfindet. (Foto: Jan Perlich)

Dafür wurden folgende Spieler nominiert, aus denen dann der Kader für das GPS-Turnier zusammengestellt wird:

Heidelberger RK: Niklas Hohl
SC Neuenheim: Giovanni Engelbrecht
TSV Handschuhsheim: Anjo Buckman
RG Heidelberg: Bastian Himmer, Tim Lichtenberg, Fabian Heimpel, Marvin Dieckmann, Robert Haase
SC Germania List: Jarrod Saul, Niklas Koch
Hannover 78: Kain Rix, Phil Szczesny
FC St. Pauli: Ben Ellermann
TV Pforzheim: Carlos Soteras Merz
Cardiff University (WAL): Jonathon Dawe, Andrew Nurse
RK Heusenstamm: Tim Biniak
Stoke RC (ENG): Dylan Brownson

Auf Abruf: Joshua Tasche, Christopher Korn, Emil Schäfer (TSV Handschuhsheim), Simon Trebbin, Luis Diel (SC 1880 Frankfurt), Sam Rainger (RK Heusenstamm), Henrik Meyer, Daniel Koch (SC Germania List), Wolfram Hacker, Paul Pfisterer (RG Heidelberg)