Zum fünften Mal in den letzten sechs Jahren heißt das Endspiel um die Deutsche Meisterschaft im 15er-Rugby Heidelberger RK gegen TV Pforzheim. Erst in der vergangenen Saison war es den „Rhinos“ aus dem Schwarzwald nach drei vergeblichen Anläufen gelungen, dem Serienmeister erstmals den Schneid abzukaufen. Und so sieht sich am 24. Juni auf der Anlage des RK 03 Berlin diesmal der HRK in der Rolle des Herausforderers.

Beide Teams hatten ihre Halbfinals jeweils souverän gewonnen. Der Heidelberger RK fertigte den SC Germania List mit 69:12 ab. Die Pforzheimer, die nach einer sehr durchwachsenen Bundesliga-Rückrunde rechtzeitig zu ihrer Form zurückfanden, setzten sich bei Final-Gastgeber RK 03 Berlin mit 52:15 kaum weniger deutlich durch. Beim Titelverteidiger gibt man die Rolle des Favoriten allerdings an den Hauptrundensieger aus Heidelberg ab. Doch auch im letzten Jahr waren die „Rhinos“ als Außenseiter ins DM-Endspiel gegangen. Fest steht: In den beiden Vergleichen in dieser Saison hat jedes Team sein Heimspiel gewonnen. Beide Teams bieten eine Vielzahl an Nationalspielern und jede Menge Rugby-Qualität auf. So dürfte es durchaus erneut eine spannende Angelegenheit werden um die deutsche Rugby-Krone.

Ankick ist am 24. Juni um 15 Uhr!
Tickets für das Endspiel gibt es ausschließlich an der Tageskasse.
Preise: Erwachsene 8 EUR – Ermäßigt 4 EUR (Rentner, Studenten, Schüler) – bis 14 Jahre frei.

(Foto: Jürgen Keßler)