Der Engländer Damian McGrath (61) wird neuer Bundestrainer der deutschen 7er-Rugbynationalmannschaft der Männer. Der erfahrene Coach übernimmt damit die Nachfolge des aus persönlichen Gründen ausgeschiedenen Vuyo Zangqa, der das Wolfpack zuletzt zum erstmaligen Gewinn der Europameisterschaft geführt hatte. McGrath, der bereits die 7er-Nationalteams von Samoa und Kanada zu Weltserien-Turniererfolgen geführt hat, unterschreibt beim DRV bis 2024.

„Wir hatten wirklich sehr viele und sehr gute Bewerber für das Amt des Bundestrainers. Aber Damian hatten wir bereits eine Weile auf unserem Radar und freuen uns daher sehr, dass sich nun die Gelegenheit zu einer Zusammenarbeit ergibt“, sagt DRV-Sportdirektor Manuel Wilhelm. „Ich bin überzeugt davon, dass er den erfolgreichen Weg, den die Mannschaft mit Vuyo Zangqa eingeschlagen hat, mit seiner Erfahrung und seinem überragenden Fachwissen erfolgreich weiter beschreiten kann. Damian übernimmt eine sehr gute Mannschaft sowie einen eingespielten Trainer- und Betreuerstab, und wir freuen uns auf den neuen Input, den wir von ihm mit Sicherheit bekommen werden.“

Der 61-jährige Damian McGrath feierte als Spieler und Nationaltrainer erste Erfolge im Rugby League, bevor er 2002 Defensive- und Skills-Coach für das englische 15er- sowie das 7er-Rugbynationalteam wurde. Dort gewann er bis 2005 gleich drei mal den Titel bei den Hong Kong 7s und betreute das Team unter anderem bei den World Cup 7s im Jahr 2005.

McGrath wurde 2015 Head Coach der Samoa 7s und erzielte Erfolge in der World Series, darunter den Gewinn des Titels in Paris. 2016 übernahm der Engländer den Cheftrainer-Posten bei Kanadas 7er-Männerauswahl. Er führte das Team auf den achten Platz in der Weltrangliste und zum historischen Turniersieg bei den Singapore 7s im Jahr 2017 – Kanadas erster Sieg überhaupt auf der World Series. McGrath ist damit eine von nur drei Personen, die zwei verschiedene Länder zu World-Series-Siegen gecoacht hat. Umso bemerkenswerter, als ihm das mit zwei Teams außerhalb der absoluten Weltspitze gelang.

„Für mich ist es eine große Ehre, die Rolle des 7er-Bundestrainers angeboten bekommen zu haben. Die deutsche Mannschaft hat sich in den letzten Jahren auf der internationalen Bühne einen Namen gemacht, und ich blicke voller Vorfreude auf die vor uns liegenden Herausforderungen. Das Trainingsumfeld in Heidelberg hat mich ausgesprochen beeindruckt, und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit meinen neuen Trainerkollegen und natürlich der Mannschaft. Unser unmittelbares Ziel muss es sein, uns weiterhin in Richtung World-Series-Qualifikation zu bewegen, um dann ein schlagkräftiges Team für die Olympia-Qualifikation 2024 aufzubauen.“

Damian McGrath ist Diplom-Pädagoge, der im In- und Ausland Vorträge über Teambildung, Kompetenzentwicklung und Trainerausbildung gehalten hat. Darüber hinaus ist er Autor von drei Büchern über Rugby Skills Coaching.

Der neue Bundestrainer wird am Freitag zwischen 7.30 und 9.30 Uhr in der Sportschule Oberhaching im Rahmen eines Teamfrühstücks zum ersten Mal zum deutschen Team stoßen und sich bei den Oktoberfest 7s am Wochenende als Beobachter einen Eindruck von der Leistungsfähigkeit des Wolfpacks machen können.