Der SC Germania List wurde mit dem bedeutendsten Nachwuchsleistungssport-Preis in Deutschland ausgezeichnet. „Das Grüne Band“ ist mit einer Förderprämie von 5.000 Euro dotiert, die unmittelbar in die Jugendarbeit fließt. Für den Verein, der nach 1993, 2002, 2010 bereits zum vierten Mal auch in diesem Jahr 2016 mit dem Preis ausgezeichnet wurde, ist es ein großer Erfolg. „Wir sind natürlich mächtig Stolz darauf, dass unsere Jugendarbeit wiederholt durch den DOSB ausgezeichnet wurde. Die Entwicklung unseres Vereins in den letzten Jahren, insbesondere die des Herrenbereichs zeigt, dass wir mit unserer Jugendarbeit auf dem richtigen Weg sind und dass wir auf diesen Weg weiter gehen müssen“, so List-Jugendwart Dieter Tacke.

Das der Verein ausgezeichnet wurde liegt laut Tacke an mehreren Faktoren. „Zum Einen unsere Erfolge im Jugend- und Juniorenbereich, hier insbesondere die Deutschen Meisterschaften im 7er-Rugby der vergangenen Jahre. Zusätzlich haben es einige ehemalige Junioren und Juniorinnen bereits in den erweiterten Kreis der Senioren-Nationalmannschaften geschafft. Zum Anderen sollte man aber auch nicht vergessen, dass wir seit Jahrzehnten kontinuierlich unsere Jugendarbeit vorantreiben und versuchen in allen Altersklassen Mannschaften zu stellen.“

Das Nachwuchskonzept des Vereins basiert vor allem auf dem Engagement der ehrenamtlichen Trainer und der Eltern der Kinder und Jugendlichen. Es wird versucht die Kinder bereits sehr früh anzusprechen und Angebote über den gesamten Jugend- und Juniorenbereich zu machen. Für den List geht es jetzt natürlich weiter. „Hauptsächlich wollen wir unsere Jugendarbeit auf einem hohen Niveau weiterführen. Dazu brauchen wir weiterhin gut ausgebildete und engagierte Jugendtrainer, die Unterstützung der Eltern und Präsenz in der Öffentlichkeit, z. B. an Schulen. Wir wollen auch, wie in den letzten Jahren, erfolgreiches Rugby spielen“, sagt Tacke abschließend.

Seit 1986 fördern die Commerzbank AG und der Deutsche Olympische Sportbund über die Initiative „Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ Kinder und Jugendliche. „Das Grüne Band“ belohnt konsequente Nachwuchsarbeit im Leistungssport, unabhängig von der Vereinsgröße oder der Popularität der Sportart. Für „das Grüne Band“ können sich Vereine oder einzelne Abteilungen bis Ende März jeden Jahres bei ihren Spitzenverbänden bewerben. Uwe Hellmann, Leiter Brand Management der Commerzbank sagte in der Pressemitteilung des DOSB „Es ist sehr erfreulich zu sehen, wie viel gute Kinder- und Jugendarbeit in den Vereinen geleistet wird. Wir wollen mit dem „Grünen Band“ einen Beitrag zur Förderung des Breiten- und Leistungssports sicherstellen“. Die Jury prämiert jährlich 50 Vereine oder Vereinsabteilungen aus den förderungswürdigen olympischen und nicht olympischen Spitzenverbänden des Deutschen Olympischen Sportbundes. Voraussetzung für die Vereine ist, dass sie aktive Talentsuche und -förderung von Jugendlichen sowie aktive Dopingprävention betreiben.

(jk)