Sommerpause? Von wegen! In der Woche nach dem WM-Qualifikationsknaller zwischen Deutschland und Samoa ist das Team von Get into Rugby sowie viele Nationalspieler und auch -trainer in Deutschland unterwegs und verbreiten unseren Sport.

Noch am Spielwochenende diente das WM-Qualispiel selbst zum praktischen Anschauungsunterricht, als Peter Smutna, Leiter der Deutschen Rugby-Akademie, Trainer aus Sachsen und Bayern zu einen Trainerkurs in Nürnberg einlud.

Chris Lane, Bundestrainer Technik, leitete die Einheiten des Berliner Rugby-Verbands beim viertägigen Nachwuchstrainingslager am Bundesleistungszentrum Kienbaum. Mit dabei waren die Talente des Berliner SV, des RK 03 Berlin, des BerlinerRC sowie von Rugby Potsdam.

In Stuttgart waren 7er-Sportsoldat und Nationalspieler Phil Szczesny sowie OSP-Trainer Max Pietrek im Auftrag von Get into Rugby unterwegs. Erst zeigten die beiden am Wilhelms-Gymnasium, wie Tackeln, Passen und die Regeln funktionieren, dann gaben sie abends noch dem Nachwuchs des Stuttgarter RC entsprechend Nachhilfe. Darüber hinaus waren GiR-Koordinator Peter Smutna und sein bayrischer Kollege Charles Hall die ganze Woche über an der Hans-Böckler-Schule in Fürth.

Und nicht zuletzt besuchten Ex-Nationalspieler und jetziger Bundestrainer Athletik & Medizin, Colin Grzanna mit den Sportsoldaten Phil Szczesny und Vincent Holpp die Klasse des ehemaligen RGH-Bundesligaspielers Christoph Hug an der Carl-Benz-Schule in Mannheim und erteilte intensive Rugbyeinheiten.