Am 21. und 22. Juni wird sich in Jena ein Wochenende lang alles um das ovale Leder drehen. Zu den deutschen Meisterschaften der Hochschulen, den adh-Open, werden bis zu 28 Mannschaften der Damen und Herren an der Saale erwartet. Nach Ablauf der offiziellen Meldefrist stehen derzeit insgesamt 21 Teams als Teilnehmer fest. Die verbleibenden Restplätze werden nun der Reihe nach vergeben. Dabei gilt die Regel, dass die schnellsten Meldungen für das Turnier zugelassen werden. Alle weiteren Nachmeldungen müssen auf die Warteliste. „Natürlich hatten wir gehofft, dass zu diesem Zeitpunkt bereits alle Plätze vergeben sind. Allerdings wissen wir auch, dass durch den vollen Spielplan mit dem zeitgleich stattfindenden Schietwetter Cup, den Berlin 7s und dem noch laufenden Spielbetrieb in Bayern, einige Mannschaften bereits andere Verpflichtungen haben. Dennoch werden wir allen Teams viele Spiele und einen angemessenen Rahmen bieten können.“, so der Leiter des Organisationsteams, Christopher Molzahn.

Players Party zum Abschluss im Kulturbahnhof

Die Versorgung der Mannschaften steht bei den Organisatoren des USV besonders im Vordergrund. Neben der medizinischen Versorgung durch Sanitäter werden alle Teilnehmer*innen vor Ort die Möglichkeit erhalten sich physiotherapeutisch versorgen zu lassen. In Kooperation mit der SBBS für Gesundheit und Soziales werden an den Spieltagen Physiotherapieschüler*innen den Mannschaften kostenfrei zur Seite stehen, um kleinere Blessuren direkt vor Ort zu behandeln. Darüber hinaus werden alle Spieler*innen zum Turnierbeginn kleine Präsenttaschen inklusive einer Freikarte für die abschließende Players Party erhalten, sodass auch abseits der Felder das studentische Rugby zusammenrückt. Dabei konnte mit dem Kulturbahnhof ein Club als Ausrichter gewonnen werden, der mit seinen zwei Tanzflächen und Getränken zu studentischen Preisen einen würdigen Rahmen für den Abschluss des Turniers bieten wird. In den Übernachtungsgebühren sind neben der Unterbringung zusätzlich ein Frühstück enthalten, sodass alle Mannschaften gestärkt in die Spieltage starten können.

Schiedsrichter*innen gesucht

Zusätzlich werden weiterhin Schiedsrichter*innen gesucht, die die Leitung der Spiele übernehmen können. Dazu werden durch den USV Jena die Unterbringung und Verpflegung vor Ort, die Anfahrt, sowie eine Aufwandsentschädigung pro Turniertag geleistet. Interessierte Vereine und Schiedsrichter*innen können sich bei der Organisationsleitung unter christopher.molzahn@usvjena.de oder unter 0160-5149358 melden.