Während sich die DRV-7er-Männer am kommenden Wochenende mit einem Development-Team bei den Amsterdam Sevens messen, hat Frauen-Nationaltrainer Melvine Smith sich dazu entschieden, am 9./10. Juni in Heidelberg einen weiteren Vorbereitungslehrgang auf das erste Turnier der Womens Grand Prix Series (29./30. Juni) in Frankreich abzuhalten.

Dafür hat er folgende Spielerinnen nominiert:

SC Neuenheim: Steffi Gruber, Laura Schwinn, Lisa Bohrmann, Lea Predikant, Anja Czaika
Heidelberger RK: Johanna Hacker, Susanne Pfisterer
TSV Handschuhsheim: Annika Nowotny, Katalina Bechtel
RSV Köln: Lisa Naumann, Julia Peters, Amelie Harris, Laryssa Stone
Düsseldorf Dragons: Carola Gleixner
RK 03 Berlin: Julia Braun, Friederike Kempter
FC St. Pauli: Josephine Pora, Joline Kersten
SC Germania List: Gesine Adler, Laura Dervari, Elena Korn, Kathi Epp

„Wir wollten ursprünglich auch bei den Amsterdam Sevens auflaufen“, sagte Nationaltrainer Melvine Smith. „Aber aufgrund unserer leider gerade nicht kleinen Verletzungsproblematik werden wir stattdessen lieber einen intensiven Lehrgang absolvieren, bei dem sich ein paar mehr Spielerinnen als die zwölf, die wir für Amsterdam hätten nominieren können, präsentieren und in unser Spielsystem einfügen können. Das ist uns in dieser Situation wichtiger.“