Die beiden Interims-Nationaltrainer Mark Kuhlmann und Alexander Widiker haben für die im November anstehenden ersten beiden Spiele in der Rugby Europe Trophy in Polen am 2. November und in Heidelberg gegen die Niederlande am 23. November einen vorläufigen Kader nominiert. Dabei soll der Neustart und der Weg zurück in die Erstklassigkeit mit einem neu zusammengestellten, jungen Team in Angriff genommen werden.

„Viele werden einige Namen von verdienten Nationalspielern vermissen, aber wir haben uns entschieden, jetzt einen harten Schnitt zu machen und die Chance zu nutzen, den Neuaufbau mit jungen Spielern und frischen Kräften zu meistern“, sagt DRV-Vizepräsident Leistungssport Michael Schnellbach. „Dennoch wollen wir nicht vergessen, dass viele Spieler, die zuletzt noch knapp die erstmalige Qualifikation zum Rugby World Cup verpasst haben, großartige Verdienste um das deutsche Rugby haben. Ihnen gebührt unser Dank, dass sie den DRV in den vergangenen Jahren hervorragend vertreten haben.“

Unter Berücksichtigung von einigen Verletzungen beziehungsweise persönlichen Gründen haben die Nationaltrainer folgende Spieler in den vorläufigen Kader für die beiden EM-Spiele im November nominiert:

Heidelberger RK: Jörn Schröder, Pierre Mathurin, Felix Lammers, Niklas Hohl
TSV Handschuhsheim: Paul Schüle, Marcus Bender, Felix Martel, Mark Fairhurst, Emil Schäfer, Nicolai Klewinghaus, Benedikt Müssig
SC Frankfurt 1880: Samy Füchsel, Marcel Becker, Hassan Rayan, Emil Rupf, Marcel Henn, Lukas Deichmann
RG Heidelberg: Antony Dickinson, Elmar Heimpel, Tim Schiffers, Johannes Schreieck, Carsten Lang
SC Neuenheim: Paul Weiss, Mick Burisch, Robert Lehmann, Nicolas Rinklin, Oliver Paine, Luke Wakefield, Joshua Tasche, Leonard Becker
Hannover 78: Felix Schippe, Justin Renc, Daniel Windolf, Maximilian Kopp, Jarrod Saul, Pascal Fischer
Germania List: Nico Windemuth, Daniel Koch
RK Heusenstamm: Leon Hees, Zinzan Hees
Berliner RC: Chris Umeh, Philip Gleitze, Anton Gleitze
TSV Nürnberg: Onisimo Seremaia
RC Vannes (FRA): Eric Marks
La Rochelle (FRA): Michel Himmer
Rennes (FRA): Tim Menzel

(Foto: Tobias Keil)