Die deutschen 7er-Herren werden gerade erst von den Honk Kong 7s zurück gekehrt sein, da richtet sich der Fokus des Teams um die Coaches Chad Shepherd und Chris Lane auch schon auf die nächsten Herausforderungen. Im Juni und Juli stehen die vier Turniere in der Grand Prix Series an.

Für die Vorbereitungsmaßnahmen und die Turniere in Moskau (3./4. Juni), Lodz (10./11. Juni), Lyon (1./2. Juli) sowie in Exeter (15./16. Juli) wurde folgender Kader nominiert.

Heidelberger RK:    Steffen Liebig, Anjo Buckman, Pierre Mathurin, Niklas Hohl, Harris Aounallah, Jarrid Els, Raynor Parkinson
RG Heidelberg:    Fabian Heimpel, Tim Lichtenberg, Johannes Schreieck, Bastian Himmer, Robert Haase, Robin Plümpe
SC Neuenheim:    Clemens von Grumbkow, Giovanni Engelbrecht
TSV Handschuhsheim:    Joshua Tasche
RK Heusenstamm:    Tim Biniak, Sam Rainger, Leon Hees
Hannover 78:    Phil Szczesny
TV Pforzheim:    Carlos Soteras Merz
Tuks Rugby (RSA):    Max Calitz
Trinity College (IRL):    Sebastian Fromm
Vereinslos:    Marcel Coetzee

(Foto: Jan Perlich)