Die U18-Nationalmannschaft trifft vom 2. – 4. Dezember in Berlin auf die Iran Rugby Association. Für diese Maßnahme hat Nationaltrainer Melvine Smith folgende Spielerinnen nominiert: 

SC Neuenheim: Amelie Harris, Laura Schwinn
Heidelberger RK: Alicia Hohl, Sophie Außenhofer, Zoé Würmli
Düsseldorf Dragons: Antonia Nussbaumer
SC Germania List: Yona Rossol
TuS Fürstenfeldbruck: Lena Jarosch
TSV Victoria Linden: Maya Wevering, Gesine Adler
Berliner RC: Tuana Hirschberg
FC St. Pauli: Joline Kersten

Im Rahmen einer deutsch-iranischen Jugendbegegnung unter dem Motto „Gesellschaft, Jugend und Sport“ wird Bürger Europas e.V. eine Delegation von Spielerinnen der iranischen Rugbynationalmannschaft im Alter von 16 bis 22 Jahren in Berlin begrüßen.

Vom 28.11. bis 4.12. werden die jungen Sportlerinnen die Geschichte von Berlin und seiner Umgebung kennenlernen. Teil des Programms sind zum Beispiel der Besuch des Sportforums in Berlin-Hohenschönhausen, des Schloss Sanssouci in Potsdam sowie einiger Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt.

Sportliche Höhepunkte des Programms sind ein gemeinsames Training und anschließendes Turnier mit Berliner Rugby Vereinen im Stadion Beschalle des Rugby Klub 03 Berlin, sowie zwei Freundschaftsspiele gegen die U-18 Auswahl der Deutschen Rugby Nationalmannschaft.

Die Veranstaltungsreihe wird durchgeführt vom gemeinnützigen Verein Bürger Europas e.V., der mit jährlich mehreren hundert Veranstaltungen und Aktionen den Prozess der europäischen Integration durch aktiven Bürgerdialog begleitet. Weitere Informationen gibt es unter www.buerger-europas.de. Unterstützt wird der Jugendaustausch insbesondere vom Auswärtigen Amt und Berliner Sportvereinen.

Die organisatorische Betreuung der Deutschen Nationalmannschaft liegt in den Händen von Melvine Smith, Marc Brüggen, Susanne Bautz und Cieran Anderson. Die physiotherapeutische Betreuung wird noch geklärt.