Der Hessische Rugby-Verband (HRV) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet auf zwei Jahre eine/n hauptamtliche/n

Landestrainer/in Rugby

Das Arbeitsgebiet umfasst u. a. folgende Aufgabenschwerpunkte:

  • Hauptverantwortliche Leitung und Koordinierung der gesamten sportfachlichen Maßnahmen im Bereich Leistungssportförderung Rugby in Hessen:
    • Durchführung und Organisation von Maßnahmen zur Talentsichtung und Rekrutierung von Landeskaderathleten.
    • Training und Betreuung der Rugby- Landes- und Bundeskaderathleten inkl. Trainingsdokumentation (Analyse und Kontrolle).
    • Vorbereitung (inkl. Trainingslager) und Wettkampfbetreuung bei allen regionalen und nationalen Meisterschaften bis U23.
    • Regelmäßige Gespräche mit Athleten, Eltern und Vereins- und Heimtrainern.
    • Unterstützung im Bereich der Nachwuchsgewinnung.
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung und Organisation der Leistungssportförderung im HRV:
    • Aufbau von regionalen Trainingsgruppen und Nachwuchsstützpunkten.
    • Intensive Zusammenarbeit mit dem Deutschen Rugby-Verband, dem Landessportbund Hessen sowie dem Olympiastützpunkt Hessen.
    • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung des HRV-Leistungssportprogramms und weiteren Rugby-Konzeptionen (Regionalkonzept etc.).
    • Mitarbeit in Fachgremien und Teilnahme an Konferenzen und Workshops.
    • Übernahme von organisatorischen und verwaltungstechnischen Aufgaben.
    • Finanzplanung und Budgetkontrolle.

Alle Aufgaben orientieren sich am Leistungssportprogramm (Struktur- und Strategieplan) des DRyV.

Wir erwarten eine/n erfolgsorientierte/n Bewerber/in mit entsprechender Qualifikation (DOSB A-Lizenz, World Rugby Level II 7er- und 15er-Rugby sowie idealerweise Hoch- bzw. Fachhochschulstudium im Bereich Sportwissenschaft, Pädagogik, Betriebswirtschaft, Sportmanagement oder durch berufliche Praxis erworbene vergleichbare Qualifikationen). Erfahrungen in der Betreuung von Nachwuchstalenten und im Leistungssport werden ebenso vorausgesetzt.

Ihre Arbeitsweise sollte sich durch Eigeninitiative, Flexibilität und Kreativität auszeichnen. Sie verfügen über Organisationsgeschick und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten, sehr gute EDV- und Englisch-Kenntnisse (fließend in Wort und Schrift). Einen Führerschein Klasse B sowie die Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten setzen wir voraus.

Die Stelle ist als Vollzeitstelle (40 Std./Woche) zunächst befristet auf die Zeit von zwei Jahren ausgeschrieben. Die Vergütung orientiert sich an den gültigen Gehaltsober- und -untergrenzen des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB) für Landes- und OSP-Trainer. Ihr Hauptarbeitsort ist Frankfurt/Main. Fühlen Sie sich angesprochen? Dann bewerben Sie sich mit den üblichen Bewerbungsunterlagen inkl. Gehaltsvorstellung unter Angabe Ihres möglichen Arbeitsbeginns per Email: mwilhelm@rugby-verband.de.